• Hari Kunzru

    White Tears

    Roman

    Seth und Carter sind Musikproduzenten in New York. Tagtäglich streift Seth auf der Suche nach neuen Tönen durch die Stadt. Dabei nimmt er am Washington Square Park zufällig eine unbekannte Stimme auf, die für wenige Augenblicke einen Blues-Song intoniert. Im Studio säubert er die Tonspur der Aufnahme und sampelt sie mit anderen Tonfragmenten. Aus ...
  • Alain Mabanckou

    Die Lichter von Pointe-Noire

    Im Juni 2012 reist Alain Mabanckou zum ersten Mal seit dreiundzwanzig Jahren in den Kongo. In seiner Heimatstadt Pointe-Noire wird er begeistert empfangen, schließlich ist aus dem jungen Mann, der einst zum Studieren nach Frankreich ging, ein erfolgreicher Schriftsteller geworden. Seine weitläufige Verwandtschaft weiß, dass er manchmal im Fernsehen ...
  • Jean-Philippe Delhomme

    Die Sache mit der Literatur

    Die Welt der Schriftsteller ist eine Welt voller Ungemach. Es gibt Lesungen, zu denen kein Mensch kommt, und Literaturpreise, bei denen man regelmäßig übergangen wird. Ständig muss man in Buchhandlungen die eigenen Werke aus dem Regal holen und auf den Bestsellertischen platzieren. Um den eigenen Schöpfergeist zu wahren, darf man sich von bösen ...
  • Ottessa Moshfegh

    Eileen

    Roman

    Eine Kleinstadt in Neuengland, Weihnachten 1964. Die vierundzwanzigjährige Eileen Dunlop hasst sich und die Welt. Sie muss für ihren paranoiden, alkoholkranken Vater sorgen, einen ehemaligen Cop, mit dem zusammen sie in einem heruntergekommenen Haus lebt. Ihren mageren Lohn verdient sie sich als Sekretärin in einer Vollzugsanstalt für jugendliche ...

News

McGlue in Ehren

Liebeskind | Montag, 28. November 2016

What shall we do with the drunken sailor? DER SPIEGEL hat Ottessa Moshfeghs Roman “McGlue” auf seine Liste der 20 wichtigsten Bücher des Jahres genommen. Warum? "Die Kunst, sich schreibend in den Kopf einer Schauergestalt hineinzuversetzen, gehört zu den anspruchsvolleren literarischen Disziplinen – und Ottessa Moshfegh beherrscht sie auf virtuose Weise!"

Donald und Donald

Liebeskind | Montag, 21. November 2016

Donald Ray Pollocks "Die himmlische Tafel" wird von Denis Scheck in seiner Sendung DRUCKFRISCH gelobt: "Wer mag, kann in dem Roman eine amerikanische Spielart von Cervantes' Don Quichotte erkennen. Ich lese Pollocks amerikanische Gewaltoper als grandiose Geschichte über Fortschrittsverlierer und als Meditation über die Ursprünge des Bösen." Der Autor hat sich zuvor in mehreren Interviews über den Zustand der USA geäußert, vor und nach der Wahl, u.a. bei SPIEGEL online, in der SZ und im TAGES-ANZEIGER.

Pollock auf Lesetour

Liebeskind | Mittwoch, 02. November 2016

Donald Ray Pollock bereist Deutschland und die Schweiz, um seinen neuen Roman "Die himmlische Tafel" vorzustellen. Wenn Sie Ihre Bücher gerne blutig mögen und gut abgehangen, sind Sie hier an der richtigen Adresse.

Liebeskind in Frankfurt

Liebeskind | Mittwoch, 12. Oktober 2016

Die Frankfurter Buchmesse findet dieses Jahr vom 19. bis 23. Oktober statt. Sie finden uns wie immer in Halle 4.1, Stand E27. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!