Jens-Martin Eriksen

Jens-Martin Eriksen

Jens-Martin Eriksen, 1955 in Aalborg geboren, lebt als freier Autor in Kopenhagen. Für seine Romane, Erzählungen und Theaterstücke wurde er mehrfach ausgezeichnet, er ist u.a. Preisträger des Staatlichen Kunstfonds, der Adam-Oehlenschläger-Stiftung sowie der Gyldendal-Stiftung. Bei Liebeskind erschienen der Roman »Winter im Morgengrauen« (2002) und der Erzählungsband »Jonatan Svidts Verbrechen« (2003).
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen