»Hier macht einer Sprache zu seiner Waffe,
um gezielt zurückzuschießen.
«
SÜDDEUTSCHE ZEITUNG
Knockemstiff

Donald Ray Pollock

Knockemstiff

Aus dem Englischen von
Peter Torberg
256 Seiten, € 18,90
Gebunden mit Schutzumschlag

Erscheinungstermin

24. Juni 2013

ISBN

978-3-95438-014-5

Auch als eBook erhältlich

Wenn die Hölle in dir steckt, gibt es kein Entkommen! Mit »Knockemstiff« schafft Donald Ray Pollock ein düsteres Gesellschaftspanorama, das aufzeigt, wie erschreckend dünn das Eis des Amerikanischen Traums ist. Ein wuchtiges, bewegendes Buch.
Knockemstiff, Ohio, ist ein tristes Kaff in der weiten Leere des Mittleren Westens. Hier trifft man auf Außenseiter, die hin- und hergerissen sind zwischen Sehnsucht und verlorener Hoffnung, zwischen Aufbegehren und sinnloser Gewalt. Da gibt es den jungen Jake, der zum Militär eingezogen werden soll und in die Wälder des Hinterlandes flieht, nur mit einem Messer in der Tasche. Und doch kehren die beiden Soldaten, die ihn verfolgen, nicht lebend zurück … Da ist Daniel, der von zu Hause abhaut und in die Fänge eines psychopathischen Truckers gerät. Oder Duane, der so lange vor seinen Freunden mit einer erfundenen Freundin prahlt, bis er selbst an sie glaubt. Wie in den großen Gesellschaftstableaus von William Faulkner und Sherwood Anderson greifen die Schicksale in Knockemstiff unheilvoll ineinander und verweben sich zu einem Netz falscher Lebenswege, in dem sich die Figuren so ausweglos verfangen, dass als letzte Wahrheit nur die eigenen Illusionen bleiben.

Pressestimmen

FOCUS

"Pollock erzählt Geschichten von Menschen, die gefangen sind im amerikanischen Albtraum. Ein tiefschwarzes Gesellschaftspanorama."
Jobst-Ulrich Brand

Frankfurter Allgemeine Zeitung

"Hier ist sie, die perfekte amerikanische Kurzgeschichte: Donald Ray Pollocks Erzählzyklus Knockemstiff haut einen glatt aus den Schuhen."
Jan Wiele

DIE WELT / Literarische Welt

"Pollock schafft es mühelos, Knockemstiff im Ortsregister der Weltliteratur zu platzieren."
Rainer Moritz