»Dieses Buch beweist, dass Literatur der Schlüssel zum Verständnis der Welt sein kann.«EL PAÍS
Im dunklen Zimmer

Isaac Rosa

Im dunklen Zimmer

Roman

Aus dem Spanischen von
Luis Ruby
296 Seiten, € 24,00
Gebunden, mit Schutzumschlag

Erscheinungstermin

22. August 2022

ISBN

978-3-95438-151-7

Auch als eBook erhältlich

Eine furios erzählte Parabel über das heutige Spanien, von der »Movida« zu den »Indignados«. Ausgehend von der Kulturrevolution nach Francos Tod bis zur Protestbewegung im Zuge der Finanzkrise zeichnet Isaac Rosa das Porträt einer verlorenen Generation, die im Vertrauen auf eine bessere Zukunft aufwächst und sich in prekären Lebensumständen wiederfindet.
 Eine Gruppe von Freunden mietet gemeinsam ein Ladenlokal, das jeder für seine Zwecke nutzt: als Arbeitsplatz, als Übungsraum, Studierzimmer oder Werkstatt. Samstags jedoch sind alle da, und aus dem Lokal wird eine Art Gemeinschaftsraum, wo man zusammen feiert ... Als eines Abends der Strom ausfällt, kommen sich die Freunde in der anonymen Dunkelheit erstmals sexuell näher. Dies ist für alle eine so einschneidende Erfahrung, dass sie beschließen, im Untergeschoss ein dunkles Zimmer einzurichten, das für sie zur festen Anlaufstelle wird. Mit der Zeit gerät das Zimmer wieder in Vergessenheit, die Freunde schließen ihr Studium ab, finden Arbeit, machen Karriere, einige heiraten, bekommen Kinder. Doch dann erfasst die Wirtschaftskrise das Land mit voller Wucht. Das dunkle Zimmer wird erneut zum Fixpunkt, diesmal als Zufluchtsort vor tiefgreifenden gesellschaftlichen Veränderungen und existenziellen Krisen. Durch den schmerzhaften Verlust alter Gewissheiten sind die Freunde gezwungen, sich selbst und ihre Rolle in der Gesellschaft infrage zu stellen. Das Ladenlokal wird nach und nach zum Treffpunkt politischer Aktivisten, darunter ein Hacker, der kompromittierende Videos von mächtigen Wirtschaftsführern sammelt ...

Pressestimmen

TAGEBUCH

Der private Darkroom einer Gruppe von Freunden wird darin zur Echokammer der Krise der spanischen Gesellschaft und zum fragilen Zufluchtsort einer verlorenen Generation.
Ein Vorabdruck 

DEUTSCHLANDFUNK KULTUR

Porträt des spanischen Autoren Isaac Rosa
von Victoria Eglau

WDR3 LESESTOFF

"Dieser eminent politische Roman ist dicht an den Kämpfen der Zeit. 'Das dunkle Zimmer' lässt sich als unergründliche Metapher für den Zustand der spanischen Gesellschaft verstehen."
Holger Heimann

READERS IN RESIDENCE / TAGEBUCH-PODCAST

"Einer der wohl besten spanischen Romane der letzten zehn Jahre, der das Politische im Privaten auslotet und formal wie inhaltlich brilliert."
David Mayer und Jana Volkmann im Gespräch über Isaac Rosas Roman

SWR2 LESENSWERT

"Eine glänzend erzählte Parabel, ein wirklicher Lesegenuss. Und ein wichtiges Buch für alle, die mehr über die jüngste Geschichte Spaniens erfahren wollen."
Victoria Eglau

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.