»Das richtige Buch zur rechten Zeit«THE WASHINGTON POST
Die Brandstifter

R.O. Kwon

Die Brandstifter

Roman

Aus dem Englischen von
Anke Caroline Burger
240 Seiten, € 20,00
Gebunden mit Schutzumschlag

Erscheinungstermin

24. Juni 2019

ISBN

978-3-95438-107-4

Auch als eBook erhältlich

Jede Sprengladung braucht eine Zündschnur: R.O. Kwons gefeierter Bestseller erzählt von der fatalen Liebe zweier Menschen, die Halt suchen – und von der Radikalisierung einer Gesellschaft, die auf falschen Versprechen gründet. »Die Brandstifter« ist ein packender, dunkel schillernder Roman über Leben und Glauben in einer Welt, die uns´entgleitet.
Sie lernen sich im ersten Jahr an der prestigeträchtigen Edwards University kennen. Die allseits beliebte Phoebe erzählt niemandem, dass sie sich die Schuld am Tod ihrer Mutter gibt. Will fügt sich als mittelloser Stipendiat nur schwer an der elitären Hochschule ein und verschweigt, aus welch einfachen Verhältnissen er stammt. Sicher fühlt er sich nur in seiner Liebe zu Phoebe. Von Trauer und Schuldgefühlen getrieben, gerät Phoebe in den Bann einer christlichen Sekte, an deren Spitze der ebenso charismatische wie rätselhafte John Leal steht. Will erkennt in ihm von Anfang an einen Scharlatan, muss aber hilflos mitansehen, wie sich Phoebe immer weiter radikalisiert – bis hin zu einem Terrorakt, bei dem niemand unschuldig bleibt.
Mit scharfem Blick lotet R.O. Kwon die Abgründe eines von religiösen Extremisten geprägten Landes aus und geht zugleich der Frage nach, was geschieht, wenn man den Menschen verliert, den man am meisten liebt.

Pressestimmen

SPIEGEL ONLINE

"Ein anrührender, verstörender, auf der zweiten Ebene hochpolitischer Debütroman. Kwon macht deutlich, dass religiöser Fanatismus und Terrorismus eben nicht nur Auswüchse einer rückständigen weißen Gesellschaftsschicht im amerikanischen Bible Belt sind. Vielmehr finden sie zunehmend auch im verunsicherten akademischen Milieu einen Nährboden - und werden von dort aus sehr viel wirkungsvoller weiter in die Welt getragen."
Christian Buß

STERN

"Wie die Debütantin ihre drei Figuren kühl observiert und mit knappen Sätzen in den Abgrund driften lässt, ist befremdend und sensationell zugleich."
Oliver Creutz

KÖLNISCHE RUNDSCHAU

„Sowohl in der skalpellscharfen Gesellschaftsanalyse wie bei den Röntgenbildern der Charaktere ist dies ein Buch von leiser Radikalität.“
Hartmut Wilmes

BRIGITTE

"Wie jugendliche Erlebnissucht, Suche nach Liebe und Identität, aber auch Trauer junge Menschen in den Vernichtungswahn treiben kann, vermischt Kwon gekonnt mit einem Campus-Plot, der an Donna Tartts ‚Geheime Geschichte‘ erinnert. Denn trotz der existenziellen Themen, die Kwon behandelt, bleibt jeder Satz spannend bis zum Schluss."
Meike Schnitzler

DIE PRESSE

"Kwon hat einen erschütternd aktuellen Roman über Manipulation, Verstellung und Täuschung geschrieben. Und über die Tatsache, wie moderne Rattenfänger à la John Leal auch in der angeblich aufgeklärtesten aller Welten – einer amerikanischen Elite-Uni – fruchtbaren Boden finden können."
Susanna Bastaroli

TAZ - DIE TAGESZEITUNG

"Selten liest man in so leisen Tönen die Geschichte einer Radikalisierung."
Katrin Bettina Müller
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.